Samstag, 25. August 2012

Zurück in Berlin

Der Elektrolotos unter der Glienicker Brücke
Seit April 2012 lebe ich wieder in Berlin hätte mir den Umbau also sparen können, oder?

Nicht wirklich, ich habe den Elektroantrieb schätzen gelernt, man ist nicht der schnellste, aber beim Blick auf die Tankstellen wird das Grinsen immer breiter. Einmal volltanken sind eben nur 11KWh, also 2,30 €. Damit ist der Tag auf dem See billiger als ein Busticket...
Zwischen dem letzten Beitrag und heute liegt fast ein Jahr, in der Zeit habe ich den Antrieb mechanisch noch einmal gebaut. Das Getriebe ist entfallen und die Wellen stehen jetzt im Gegensatz zu vorher ohne Fehlwinkel.
Durch die neue Untersetzung (22 Zähne am Motor auf 64 Zähne an der Propellerwelle) wurde die Propellersteigung zu klein.Aber eine Propellerwelle kann ja nicht langsam genug drehen, wenn die Kraft effizient ins Wasser soll. Also habe ich einen gebrauchten 14x10 Popeller montiert, womit der Kahn jetzt ganz entspannt Rumpfgeschwindigkeit läuft.
Der Motor leistet dabei nur 4 kW, da müsste eigentlich noch mehr gehen. Vorher muss aber erst die Wasserkühlung des Allpa Innenlagers sauber funktionieren.

Edit: Habe zu Beginn der Saison 2013 einen 14x12 Propeller montiert. Damit läuft das Boot jetzt sogar 16 km/h laut GPS. Damit kann ich sehr gut leben!


 Propeller  v max Strom Drehzahl Motor Drehzahl Welle
13x8 7,5 km/h 37 A 3680 1270
14x10 10 km/h 49 A 3680 1270
14x12 16 km/h 150 A

Keine Kommentare:

Kommentar posten