Montag, 15. Juli 2013

Havelurlaub: Etappe Werder - Ketzin

Nach ein paar kühleren Tagen an der Riegelspitze wird es ab jetzt warm. Flip-Flops an und weiter geht es nach Ketzin auf den Ferienhof "Havelblick"


Eine entspannte Tour durch kurvige Havelauen, Mittagessen an der Fähre Ketzin.
Und schon wird mein Hals dick, vor Ketzin sind lauter Algen und Schlingpflanzen im Wasser die Anfahrt zum Ferienhof geht mit "Geschleuder" in der Schraube sehr langsam und vorsichtig voran. 
Selbst zum Baden ungeeignet, das flache Wasser vor Ketzin

Ein Schild kündigt nur 60cm Wassertiefe an, also schön ein Stück vom Ufer entfernt fahren - falsch gedacht und den Kahn im Schlick festgefahren! Klasse, und mit der Schraube auch noch Steine erwischt! Wassertiefe: ca. 25 cm statt der versprochenen 60cm. 
Kommentar vom Ferinhof-Inhaber: "Da müssen se janz dicht am Steg fahren, da ham wa 1,5m Tiefe." Da hätte ich doch bei meiner vorherigen telefonischen Anmeldung vorher gerne eine Hinweis gehört. 
Der Hof selbst ist recht schön, Wiese, Obstbäume und funktionale Sanitäranlagen.
Ketzin selbst wird nicht mein Lieblingsplatz werden.

Entfernung: 20 km
Fahrzeit: 2,5 h (wir haben wieder geankert und gebadet)
Verbrauch: 64 Ah



Keine Kommentare:

Kommentar posten